Zum Inhalt

Was ist die Leadership Academy?

Die Leadership Academy ist ein österreichweites institutionenübergreifendes Qualifizierungsprojekt des Bundesministeriums für Bildung für Führungspersonen im Bildungsbereich (schulische Leitung, Schulaufsicht, Schulverwaltung, LehrerInnenbildung).

Als Professionalisierungsmaßnahme bietet die Leadership Academy erlebnisaktivierende Vorträge, praxisnahe innovative Projekte, interaktive Projektentwicklung im Rahmen des kollegialen Teamcoachings sowie Vernetzung im Rahmen der Kleingruppen bis hin zur überregionalen Ebene.

Standbild aus dem Video mit Michael Schratz und Wilfried Schley

Interview mit Univ.-Prof. Dr. Michael Schratz und Univ.-Prof. Dr. Wilfried Schley (25. Sept. 2014, LEA XI/Forum 2, Alpbach)

Produktion BILDUNGS-TV 2014

Weitere Videos mit Kurzinterviews:

AbsolventInnen über die LEA

Die LEA war eine Art Initialzündung für die Schulentwicklung an meiner damaligen Schule.

Mein Schulentwicklungsprojekt wurde professionell begleitet und durch die KTC Mitglieder mitgetragen. Mit einem hochmotivierten Team initiierte ich erfolgreich die „Modulare Oberstufe“ als Schulversuch. Spannend ist/war die weitere Entwicklung: Heute bin ich als LSI in der Steiermark tätig. Österreichweit unterstütze ich nun die Schulen im Vorhaben Oberstufe Neu. Bei dieser Arbeit half und hilft die LEA.

Mag.a Dr.in Gerda Lichtberger, Landesschulinspektorin für AHS, LSR für Stmk.

Die LEA gibt jeder Führungskraft die Möglichkeit sich als Persönlichkeit weiter zu bilden und somit die Wirksamkeit am Schulstandort zu erhöhen.

Die LEA bereicherte und stärkte mich als Führungskraft. Durch die Möglichkeit zum intensiven Austausch, durch Coaching und die Vernetzung mit den unterschiedlichen Institutionen konnte ich Positives am eigenen Schulstandort bewirken. Eine positive Aufbruchsstimmung ist spürbar.

Christof Jagg, Schulleiter, VS Hohenems Markt, Vbg.

LEA: (L)ernen, (E)erkennen, (A)nwenden

Durch die LEA veränderte sich mein Blick auf Systeme, Menschen und mich. In der Folge entwickelte sich an meiner Institution vieles spür- und sichtbar positiv (horizontale und vertikale Prozesse). Die Motivation, Zufriedenheit und Identifikation der MitarbeiterInnen innerhalb des Instituts erhöhte sich, was sich auch auf die Gesamtinstitution bis heute positiv auswirkt. Für alle ein Gewinn!

Mag.a Petra Braun, MA, Leiterin der Initiative »Tut gut!«, vormals Institutsleiterin, KPH Wien/Krems

Durch die LEA veränderte sich meine Einstellung zur Führungs- und Leitungsrolle, meine Professionalität.

Ich habe gelernt mich noch mehr auf Neues einzulassen und ein Netzwerk von ExpertInnen zu nutzen. Die Kommunikation an der Schule hat sich verbessert und ein Team hat sich entwickelt, trotz verschiedenster Zugänge, durch wertschätzenden Umgang.

OSRin Renate Zeller, Pflichtschulinspektorin, Außenstelle Tulln, LSR für NÖ

Die LEA stärkte die Sicherheit in meiner Rolle.

Durch die LEA entwickelte ich eine bewusstere Herangehensweise an neue Aufgaben in meiner Rolle als SQA-Landeskoordinatorin. Die LEA steht für eine Schärfung des Systemblicks. Qualifizierte und pointierte Rückmeldungen aus dem Kollegialen Teamcoaching wirkten nachhaltig in herausfordernden beruflichen Situationen.

OStRin Mag.a Claudia Diller, SQA-Landeskoordinatorin, LSR für Sbg.

Leadership Academy aktuell

Start der LEA-Generation XII: In Alpbach in Tirol wurde die Leadership Academy (LEA) - Generation XII am 11. Oktober 2015 feierlich eröffnet. Mehr …

Die regionale Vernetzung lebt: LEA-Day im Burgenland. Mehr …

Leadership im Dialog: 250 Führungskräfte aus der LEA-Generation XI absolvierten den zweiten von vier Meilensteinen ihrer einjährigen Leadership-Qualifizierung. Mehr auf edugroup.at …